Sie befinden sich hier:
Kursdetails
Kursdetails

XE46010 „Verantwortliches Wirtschaften muss sein!“ Noch nicht am Ziel – aber endlich am Start. Das deutsche Lieferkettengesetz

In den Lieferketten der meisten großen deutschen und internationalen Unternehmen leiden zu viele Menschen unter unfairen, gesundheitsgefährdenden Arbeitsbedingungen. Die Verantwortung hierfür wird von Einem zum Nächsten geschoben. Hauptsache die Produkte sind billig, und einfach und pünktlich verfügbar. Im Juni 2021 hat der Bundestag ein Lieferkettengesetz („Sorgfaltspflichtengesetz“) beschlossen. Für manche bedeutet dieses Gesetz der Beginn einer neuen Zeitordnung im Hinblick auf Unternehmensverantwortung in Deutschland. Andere sprechen von diesem Gesetz als einem zahnlosen Tiger, das zudem nur ganz wenige Unternehmen betreffe. Wir beleuchten kritisch das Lieferkettengesetz, das der Bundestag im Juni 2021 beschlossen hat. Was bedeuten die sozialen und ökologischen Sorgfaltspflichten durch die Unternehmen nun in ihrer Lieferkette Verantwortung übernehmen müssen? Und welche Auswirkungen haben sie konkret für die Menschen in der Lieferkette? Wie sieht es mit einem europäischen Lieferkettengesetz aus?

Die Veranstaltung ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten.
Eine Veranstaltung im Rahmen der Ökumenischen Stadt-Gespräche (Faire Woche 2022)

Kursort

Pfarre Herz-Jesu

Breidenbachstr. 9
51373 Leverkusen


Termine

Datum
1. Termin am 28.09.2022
Uhrzeit
18:30 - 20:00 Uhr
Ort
Ort: Breidenbachstr. 9, Don-Bosco-Raum