"Xkids" aktiv bei den Forscher-Kitas: Einrichtung erhält die zweite Zertifizierung

Uneingeschränkt aktiv beim Forschen, Experimentieren und Entdecken, so könnte es in diesen von Corona geprägten Zeiten, umschrieben werden:

Die betriebsnahe Kita on Lanxess in Leverkusen „Xkids“ am Kurtekottenweg in Leverkusen-Wiesdorf erhielt am Mittwoch, 12. Mai, zum zweiten Mal nach 2017 die Zertifizierung mit der auch äußerlich dokumentiert wird, dass diese Einrichtung in der naturwissenschaftlichen und technischen Frühbildung im Sinne der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ besonders engagiert ist.

Katharina Baarhs vom Kommunalen Bildungsbüro Leverkusen und Andreas Pollak vom Evangelischen Familien- und Erwachsenenbildungswerk des Kirchenkreises Leverkusen, die als Netzwerkpartner vor Ort die Angebote der bundesweiten Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ koordinieren, überbrachten der stellvertretenden Kita-Leiterin Ute-Scholz-Olbertz und Erzieherin Laura Helfen Plakette, Urkunde und Glückwunschschreiben der Stiftung.

Beide zeigten sichtlich erfreut über die erneut für zwei Jahre ausgesprochen Zertifizierung und betonten, dass auch in diesen schwierigen Zeiten der „Forschergeist“ bei Kindern wie Erzieherinnen ungebrochen sei, hoffen aber auch darauf, dass es bald wieder möglich sei, Fortbildungen vor Ort zu besuchen und im Kindergartenalltag wieder mehr „Normalität“ walten lassen zu können.

Die gemeinnützige Stiftung "Haus der kleinen Forscher" engagiert sich seit 2006 für eine bessere Bildung von Mädchen und Jungen imKindertagesstätten- und Grundschulalter in den Bereichen NaturwissenschaftenMathematikInformatik,[ Technik und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)[. Mit einem bundesweiten Fortbildungsprogramm sollen pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei unterstützt, den Entdeckergeist von Kindern zu fördern und sie qualifiziert beim Forschen zu begleiten. Es soll damit ein Beitrag zur Verbesserung von Bildungschancen, zur Nachwuchsförderung in den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) und zur Professionalisierung des pädagogischen Personals leisten.

Weitere Infos zu den Angeboten in Leverkusen: renate.mueller@remove-this.stadt.leverkusen.de und ayleen.koester@remove-this.kirche-leverkusen.de

Bild: Übergabe mit Abstand und Maske (v.l.n.r.: Andreas Pollak (Evangelisches Familien- und Erwachsenenbildungswerk), Ute Scholz-Olbertz (stellvertretende Einrichtungsleitung), Laura Helfen (Erzieherin) und Katharina Baarhs (stellvertretende Leitung Bildungsbüro)

Weitere Neuigkeiten

Das Netzwerk „Haus der kleinen Forscher“ startete nach längerer Pause mit online-Formaten: Am Donnerstag, 22. April 2021 ging es in einer...

Weiterlesen

Von der Auferstehung Christi her kann ein neuer, reinigender Wind in die gegenwärtige Welt wehen.

(Dietrich Bonhoeffer)

Weiterlesen

Um ungestört und in Ruhe auf Ihre Fragen eingehen zu können, hat unser pädagogisches Team die Telefonsprechstunde „Zuhören. Helfen. Fragen....

Weiterlesen
Portrait Ayleen Köster

Mein Name ist Ayleen Köster und ich bin seit 1.1.2021 mit einer halben Stelle Familienbildung und einer halben Stelle Erwachsenenbildung Teil des...

Weiterlesen

Liebe Familien, liebe Kursleiter*innen, liebe Kooperationspartner, liebe Interessierte,

​​​​​​​wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein glückliches,...

Weiterlesen

Wir brauchen keine vollen Räume, es reicht eine Tür, durch die wir gemeinsam gehen können.

Weiterlesen

Da stand er auf und nahm das Kindlein und seine Mutter mit sich bei Nacht und entwich nach Ägypten. - (Matthäus 2, 14)

Weiterlesen

Gestärkt als Familie in der Ungewissheit der Corona-Zeit

Weiterlesen