Weihnachtsbotschaft

Da stand er auf und nahm das Kindlein und seine Mutter mit sich bei Nacht und entwich nach Ägypten. - (Matthäus 2, 14)

Liebe Freund*innen des Familien- und Erwachsenenbildungswerkes,

Gott wird Mensch - das feiern wir an Weihnachten.
Gott wird einer von uns und nimmt Anteil an unserem Leben.
Und dabei geht Gott den unteren Weg: Kein Palast, kein Wohlstand, keine Sicherheit.

Schon von Anfang an war das Kind den Herrschenden ein Dorn im Auge.
Schon seit den ersten Tagen nach der Geburt war dieses Leben bedroht.

Da stand er auf und nahm das Kindlein und seine Mutter mit sich bei Nacht und entwich nach Ägypten.
(Matthäus 2, 14)

Die Eltern nehmen ihre Verantwortung wahr und schützen das hilflose Kind.
Die Familie bleibt zusammen. Die Familie ist auf der Flucht.

Göttliche Offenbarung im geschützten Raum familiärer Vertrautheit - im Stall.
Das bleibt - auch unterwegs, auf der Flucht.

Und das bleibt auch: die Hoffnung, dass Gott die Kleinen besonders am Herzen liegen - gerade die im Stall und auf der Flucht.
Göttliche Offenbarungen gibt es auch heute noch im geschützten Raum familiärer Vertrautheit.

Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Weihnachtszeit!

Pfr. Ulrich Görn
Gesch.ftsführender Ausschuss FEBW

Weitere Neuigkeiten

Uneingeschränkt aktiv beim Forschen, Experimentieren und Entdecken, so könnte es in diesen von Corona geprägten Zeiten, umschrieben werden:

Die...

Weiterlesen

Das Netzwerk „Haus der kleinen Forscher“ startete nach längerer Pause mit online-Formaten: Am Donnerstag, 22. April 2021 ging es in einer...

Weiterlesen

Von der Auferstehung Christi her kann ein neuer, reinigender Wind in die gegenwärtige Welt wehen.

(Dietrich Bonhoeffer)

Weiterlesen

Um ungestört und in Ruhe auf Ihre Fragen eingehen zu können, hat unser pädagogisches Team die Telefonsprechstunde „Zuhören. Helfen. Fragen....

Weiterlesen
Portrait Ayleen Köster

Mein Name ist Ayleen Köster und ich bin seit 1.1.2021 mit einer halben Stelle Familienbildung und einer halben Stelle Erwachsenenbildung Teil des...

Weiterlesen

Liebe Familien, liebe Kursleiter*innen, liebe Kooperationspartner, liebe Interessierte,

​​​​​​​wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein glückliches,...

Weiterlesen

Wir brauchen keine vollen Räume, es reicht eine Tür, durch die wir gemeinsam gehen können.

Weiterlesen

Gestärkt als Familie in der Ungewissheit der Corona-Zeit

Weiterlesen