Ev. Familien- und Erwachsenenbildungswerk des Kirchenkreises Leverkusen (FEBW)

Das FEBW begleitet Menschen jeden Alters mit unterschiedlichen Interessen und Talenten in ihren Bildungswünschen; unabhängig von Bildung, Herkunft oder religiöser Überzeugung. 
Hierfür stehen kompetente Fachleute aus verschiedenen Bereichen zur Verfügung. 
Das FEBW ist eine staatlich anerkannte Weiterbildungseinrichtung nach dem Weiterbildungsgesetz NRW.

Unsere Bildungsangebote vermitteln Wissen und Fertig­keiten. Sie tragen zur Gestaltung von Beziehung und Gemeinschaft bei und fördern die Übernahme von Verantwortung in Kirche und Gesellschaft. Wir verstehen unsere Bildungsarbeit als Teil der Wahrnehmung öffentlicher Verantwortung der Kirche. Die Grundlage unserer Arbeit ist die wechselseitige Wertschätzung und Akzeptanz.

  • Wir stärken Eltern und Familien durch Bildung.
  • Wir unterstützen persönliche Orientierung, diskutieren Sinnfragen und schärfen Sprach-­ und Urteilsfähigkeit.
  • Wir fördern soziale Entwicklung in Kommunikation und Konfliktfähigkeit.
  • Wir bieten berufliche Qualifizierung.
  • Wir lassen mit Ihnen christliche und spirituelle Themen lebendig werden.

Die Bildungsangebote finden in den zwölf Kirchengemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Leverkusen statt, z.B. in Gemeindezentren oder Familienzentren. So haben Sie die Möglichkeit, wohnortnahe und Ihren Interessen zusagende Veranstaltungen zu besuchen. 

Trägerschaft und Gütesiegelverbund Weiterbildung

Das FEBW ist Mitglied im Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Nordrhein e.V., dem Trägerverein einer nach § 14 des 1. Weiterbildungsgesetzes in Nordrhein Westfalen (WbG NRW in der Neufassung vom 14. April 2000) anerkannten Einrichtung der Weiterbildung, bei der die Verantwortung für die Planung und Durchführung der von uns angebotenen Weiterbildungsveranstaltungen liegt.

Das FEBW eine vom Land NRW anerkannte und durch den Gütesiegelverbund zertifizierte Einrichtung der Weiterbildung.

Qualität nach Gütesiegelverbund heißt:

  • Die Zufriedenheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer steht im Mittelpunkt der Qualitätsbestrebungen der Weiterbildungseinrichtung
  • Die Einrichtung berät Interessentinnen und Interessenten in Fragen der Weiterbildung
  • Sie richtet die Planung ihres Programms an den Interessen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und am gesellschaftlichen Bedarf aus
  • Bei der Auswahl der Lehrenden wird auf deren fachliche und pädagogische Kompetenz geachtet
  • Die Einrichtung stellt sicher, dass für den Lernerfolg geeignete Unterrichtsräume, Materialien und Medien zur Verfügung stehen
  • Anregungen, Lob und Kritik werden aufgegriffen, ihre Bearbeitung kommt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zugute
  • Die Einrichtung hat sich verpflichtet, Qualität systematisch weiter zu entwickeln